Hi, Ich bin Nono!

 

Und deshalb radel ich 15.000km.

 

Ich bin 24 und habe gerade mein Studium beendet – in den letzten Jahren war ich an vielen verschiedenen und abgelegenen Orten in Europa, Afrika, Südamerika und Mittelamerika. Ich liebe Content zu kreieren, riskante Abenteuer und digitale Medien. Mit Biking Borders versuche ich alles zu kombinieren, um anderen zu helfen eine Ausbildung zu bekommen. Als ich mein letztes Jahr in Zentralamerika verbrachte (was ich absolut liebte), wurde mir klar, wie glücklich die meisten von uns Europäern sein können, wenn es um den Lebensstandard geht, den wir genießen und besonders für die Bildung, die wir bekommen. Diese Dankbarkeit und der Wille, etwas zu bewegen, ist meine persönliche Motivation für unser Jahr auf dem Fahrrad. Ich bin kein großer Radfahrer – für mich geht es bei dieser Reise darum, meine persönlichen Grenzen zu überschreiten und anderen zu zeigen, dass wir alle mehr tun sollten, vor dem wir Angst haben.

Hi, Ich bin Max!

 

Und deshalb radel ich 15.000km.

 

Mein Name ist Max und ich bin auch 24. Vor fast fünf Jahren beschloss ich, mein Heimatland zu verlassen, um in China zu leben und den asiatischen Kontinent zu entdecken. Nach einer unvergesslichen Zeit und einer Sammlung von Geschichten, hat mich das Fernweh gepackt. Meine größte Leidenschaft ist das Abenteuer. Nichts bringt mich in eine bessere Stimmung, als mit meinem Surfboard rauszupaddeln und  ein paar Stunden im Wasser zu verbringen oder unbekannte Orte zu erkunden. Während meiner letzten vier Jahre an der Universität hatte ich das Glück, in 5 verschiedenen Ländern auf der ganzen Welt zu leben. Letztes Jahr verbrachte ich mein Auslandssemester in Vietnam, wo ich die Freude andere zu unterrichten für mich entdeckte. Ich beschloss, von Berlin nach Peking zu fahren, um meine eigenen Grenzen zu überschreiten und etwas zu tun, vor dem ich Angst habe – indem ich meine Ängste überwinde, möchte ich Kindern helfen, die weniger Glück haben als ich. Ich freue mich riesig auf das Abenteuer meines Lebens.

Unser erstes Interview

Bildung sollte nicht durch Landesgrenzen in denen wir leben eingeschränkt sein- daher radeln wir 15.000km für Bildung.

Wir sind gerade mit dem Studium fertig und wollen über 20 Landesgrenzen fahren (von Berlin bis Peking) um Aufmerksamkeit für die Wichtigkeit von Bildung zu erzeugen. Obwohl wir unser Fundraising-Ziel  bereits vor unserer Ankufnt in Peking erreicht haben, sind wir beide uns einig: Wir radeln weiter bis nach Peking um den Bau einer weiteren Schule in Guatemala zu ermöglichen.

Gemeinsam mit EUCH können wir dies schaffen!

Wir freuen uns über jeden der an uns glaubt und daran, dass wir Peking mit dem Fahrrad erreichen können. Gemeinsam mit euch können wir es schaffen, dieses Ziel zu erreichen und einen Schritt in Richtung fairer globaler Bildung zu gehen. Jeder Unterstützer finden seinen Namen und ein großes Dankeschön in den Credits eines finalen Biking Borders Film der für 2019 geplant ist (nach der Reise!).